Eine Stiftung zu gründen, bedeutet Glück — für alle, die beschenkt werden, und auch für diejenigen, die stiften. Fortunas Füllhorn beschenkt beide.

Viele möchten am liebsten im Verborgenen Gutes tun. Darüber öffentlich zu reden, ihr Tun "an die große Glocke zu hängen" — das haben wohl die wenigsten Stifter im Sinn.

Die Erfahrung zeigt jedoch, dass gezielte Öffentlichkeitsarbeit dazu beitragen kann, dem persönlichen Anliegen Gewicht zu verleihen, Ideen zu verbreiten, Freunde, Helfer und Verbündete zu gewinnen.

Deshalb bietet una : pr kleinen Stiftungen, Vereinen und Organisationen kostenlose Unterstützung bei ihrer Kommunikationsarbeit an: Public Relations als Gratis-Service für gemeinnützige Einrichtungen, die nicht genügend Mittel für professionelle Öffentlichkeitsarbeit haben.

Gratis, aber nicht umsonst: Nutzen Sie diese Erfahrungen, um Ihre Ziele zu erreichen - ohne sich über einen "verlorenen Groschen" zu ärgern.